Kaufen Remizeral (Exelon) Rezeptfrei

Kaufen Remizeral



Kaufen Remizeral Ohne Rezept

Was ist dies für ein Medikament?

RIVASTIGMIN behandelt leichte bis mittelschwere Demenz, die durch Alzheimer oder Parkinson ausgelöst wird.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:

  •     •  Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  •     •  Herzkrankheit, oder unregelmäßiger oder langsamer Herzschlag
  •     •  Nierenkrankheit
  •     •  Leberkrankheit
  •     •  Lungen- oder Atemwegskrankheit wie Asthma
  •     •  Anfälle
  •     •  Magen- oder Darmkrankheiten, Geschwüre oder Magenblutungen
  •     •  Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Rivastigmin, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  •     •  Schwangerschaft oder Schwangerschaftswunsch
  •     •  Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Nehmen Sie das Medikament mit Wasser und etwas zu Essen. Nicht kauen, zerkleinern oder aufbrechen. Regelmäßig und nur so wie verschrieben. Brechen Sie die Einnahme nicht ohne ärztlichen Rat ab. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein.

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus, einen Gift-Notruf oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Dieses Medikament wird nur im Bedarfsfall eingesetzt.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

  •     •  Antihistamine gegen Allergien, Husten und Erkältungen
  •     •  Atropine
  •     •  Bestimmte Medikamente für Blasenprobleme wie Oxybutynin, Tolterodin
  •     •  Bestimmte Medikamente für Parkinson wie Benztropin, Trihexyphenidyl
  •     •  Bestimmte Medikamente für Magenprobleme wie Dizyklomin, Hyoscyamin
  •     •  Glycopyrrolat
  •     •  Ipratropium
  •     •  Bestimmte Medikamente für Reisekrankheit wie Scopolamin
  •     •  Medikamente, die Ihre Muskeln für eine Operation entspannen
  •     •  Andere Medikamente für Alzheimer

Diese Auflistung ist unvollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was muss ich während der Einnahme des Medikaments beachten?

Gehen Sie regelmäßig zu Nachuntersuchungen. Es kann bis zu vier Wochen dauern, bis Sie einen Fortschritt bemerken. Brechen Sie nicht plötzlich die Einnahme ab. Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Es kann Ihnen schwindlig werden. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt.

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Nebenwirkungen, die Sie sofort Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin mitteilen müssen:

  •     •  Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, Lippen oder der Zunge
  •     •  Änderungen des Sehvermögens oder Balance
  •     •  Ohnmachts- oder Benommenheitsgefühl, Fallgefühl
  •     •  Häufiger Harndrang oder Inkontinenz
  •     •  Nervosität, Unruhe, oder verstärkte Verwirrung
  •     •  Rötung, Blasenbildung, Schälen oder Ablösen der Haut, auch im Mund
  •     •  Schwerer Durchfall
  •     •  Langsamer Herzschlag oder Herzklopfen
  •     •  Magenschmerzen
  •     •  Schwitzen
  •     •  Unkontrollierbare Bewegungen
  •     •  Erbrechen
  •     •  Gewichtsverlust

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  •     •  Kopfschmerzen
  •     •  Magenverstimmung oder Sodbrennen
  •     •  Appetitverlust
  •     •  Milder Durchfall, besonders am Anfang des Behandlung
  •     •  Übelkeit

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wie ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich lagern bei einer Raumtemperatur 15 bis 30 Grad Celsius. Die Packung gut verschlossen halten, damit kleine Kinder sie nicht öffnen können. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.



Kaufen Remizeral